Frau und Mann mit Headset

Stadtwerke schließen ab Dienstag, 17. März 2020, auf unbestimmte Zeit wegen Corona

(vom 16.03.2020)

Die Stadtwerke Pirmasens bleiben ab Dienstag, 17. März 2020 bis auf weiteres für den Kundenverkehr geschlossen. Der Zugang zum Kassenautomaten im Foyer des Verwaltungsgebäudes zur Aufladung von Chipkarten und für Einzahlungen bleibt auch weiterhin zu folgenden Zeiten gewährleistet:  Mo bis Do von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr.

Zählerablesungen, Zählerwechsel und Sperrkassierungen werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Entstörungsdienst,  Telefon- und E-Mail-Kontakt werden aufrecht erhalten

Die Maßnahmen beziehen sich nur auf den persönlichen Kundenkontakt. Telefonisch, elektronisch oder postalisch stehen die Mitarbeiter weiterhin zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung. Die genannten Bereiche bleiben telefonisch unter 06331 876-0 und auch per E-Mail (service@stadtwerke-pirmasens.de für den Kundenservice; vertrieb@stadtwerke-pirmasens.de für die Energieberatung sowie netze@stadtwerke-pirmasens.de für z.B. Planauskünfte oder Hausanschlüsse erreichbar. Der Entstörungsdienst wird aufrechterhalten. Im Falle einer Störung gilt die Rufnummer 06331-876-100 (z.B. bei Gasgeruch). Es wurden Personaleinsatzpläne erarbeitet, die einer Beeinträchtigung der Versorgungssicherheit durch etwaige Quarantänemaßnahmen entgegenwirken. Die Stadtwerke  bitten ihre Kunden um Verständnis für etwaige Einschränkungen bei den Serviceleistungen.

Die Stadtwerke informieren über die  weiteren Entwicklungen über die Homepages www.swps.de, www.swps-netze.de, www.stadtbus-pirmasens.de und www.plub.de sowie über Presse und Radio.

Die Stadtwerke Pirmasens tragen als Versorger für Trinkwasser, Strom, Gas und Wärme gegenüber der Bevölkerung eine besondere Verantwortung für die Daseinsfürsorge und die damit verbundene Infrastruktur. Deshalb gelten für die Mitarbeiter auch besondere Vorsichtsmaßnahmen angesichts der aktuellen Ausbreitung des Corona-Virus. „Die Stadtwerke Pirmasens leiten eine Reihe von bereits im Vorfeld abgestimmten Maßnahmen ein, um den Schutz der Mitarbeiter und die Aufrechterhaltung der Versorgung zu gewährleisten. Unser Ziel ist es, durch die Schließung dazu beizutragen, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen oder zu unterbinden, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Christoph Dörr.“

zurück