Frau und Mann mit Headset

Stadtwerke Pirmasens warnen vor Trickbetrug am Telefon

(vom 24.02.2021)

Bei den Stadtwerken Pirmasens sind mehrerer Hinweise von Kunden eingegangen, dass im Versorgungsgebiet der Telefontrickbetrug wieder Hochkonjunktur hat. Die unbekannten Personen geben sich als Mitarbeiter einer angeblichen „Energieberatungsbehörde“ aus.

Ungeniert wird der Kunde aufgefordert, seine Zählernummern zu nennen. Als Grund dafür wird ein angeblicher Abgleich in Aussicht gestellt. Versprochen wird im Gegenzug einen 10 Euro Corona-Bonus im kommenden Monat. Die Stadtwerke vermuten hier Betrug. Trittbrettfahrer versuchen offensichtlich, im Zuge der Jahresrechnungen an Zählerdaten zu gelangen. Hintergrund ist, dass arglose Kunden durch die Angabe dieser persönlichen Daten unwissentlich einen neuen Versorgungsvertrag mit einem Fremdanbieter abschließen.Die Stadtwerke raten dringend, bei solchen Gesprächen direkt aufzulegen. Sofern man bereits in ein Gespräch verwickelt ist, bitten die Stadtwerke, sich folgendermaßen zu verhalten:

  1. Keinesfalls persönliche Daten (z.B. Bankverbindung) preisgeben – auch die Zählernummer oder die Lieferstellennummer zählen zu den persönlichen Daten
  2. Keine Frage am Telefon mit „ja“ beantworten
  3. Alle Behauptungen der Person notieren
  4. Wenn möglich, Telefonnummer notieren
  5. Die Stadtwerke informieren bzw. sich bei der Bundesnetzagentur wegen unlauterer Telefonwerbung beschweren
zurück