Frau und Mann mit Headset

Erneuter Warnstreik bei den Stadtwerken - ÖPNV nicht vom Streik betroffen

(vom 20.10.2020)

Wegen eines weiteren, von der Gewerkschaft Verdi organisierten, Warnstreiks am Dienstag, 20. Oktober 2020, kommt es bei den Stadtwerke Pirmasens zu folgenden Einschränkungen:

  • Die Stadtwerke Pirmasens garantieren eine ganztägige Notbesetzung. Die Meldestelle (Telefonzentrale) sowie die Bereitschaftsdienste sind erreichbar, das Erteilen von Planauskünften ist möglich. Allen anderen Services (An- und Abmeldung, Kasse, Energieberatung) sind besetzt und es ist maximal mit geringen Wartezeiten zu rechnen. Auskunft erteilen die Stadtwerke auch telefonisch: 06331 876-0.
  • PLUB: Eine Öffnung bzw. ein ganztägiger Betrieb gemäß den regulären Öffnungszeiten kann nicht garantiert werden. Wer zum Schwimmen möchte, dem wird geraten, sich vorab telefonisch zu informieren: 06331 7250-0.

Eine telefonische Auskunft ist ab Dienstagvormittag möglich. Grundsätzlich bitten die Stadtwerke bei persönlichen Besuchen um die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.

Die Stadtwerke Verkehrs GmbH ist von dem Warnstreik nicht betroffen, da im Verkehrssektor bereits Verhandlungen zwischen dem Verband kommunaler Arbeitgeber (VKA) und der/den Gewerkschaft/en des ÖPNV stattfinden. Bei Verhandlungen gilt die Friedenspflicht und es wird nicht gestreikt. Alle Busse fahren den regulären Fahrplan. Die Verkehrsbetriebe bitten alle Fahrgäste um die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.

zurück